Kunden-Login

Tipps

Auf die Plätze, fertig, los: DropShipping ist das Geschäftsmodell für Ungeduldige

Viele Menschen sind fest davon überzeugt, dass viele wichtige Dinge im Leben einfach eine ganze Menge Zeit brauchen und dass man geduldig sein muss, wenn man sie erreichen möchte. Wer jedoch eher ungeduldig ist und seine Ziele schnell erreichen will, der entdeckt im Geschäftsmodell DropShipping eine Lösung speziell für eher Ungeduldige.

Das Geschäftsmodell für Ungeduldige - DropShipping

 

Das vielleicht genialste Geschäftskonzept aller Zeiten:
DropShipping

Sie kennen das Handelsmodell DropShipping bereits und sind mit allen Details rund um diese Form des Online-Handels vertraut? Dann können Sie diesen Abschnitt überspringen und direkt mit dem nächsten fortsetzen. Im Folgenden stellen wir Ihnen nämlich zunächst in Kurzform die Grundlagen des DropShippings vor, damit alle Leser auf demselben Wissensstand sind und von identischen Voraussetzungen ausgehen können.

Beim DropShipping handelt es sich um eine spezielle Form des Online-Handels, die mit verschiedenen einzigartigen Merkmalen und Eigenschaften verbunden ist. Diese Eigenschaften bringen für Gründer und Unternehmer in diesem Bereich so deutliche und ausgeprägte Vorteile mit sich, dass viele Menschen in diesem Zusammenhang von einem genialen System sprechen. Das öffentliche Interesse ist entsprechend groß und jeder, der einmal von DropShipping gehört hat, kann sich in der Folge kaum noch vorstellen, ein E-Commerce-Unternehmen auf einer anderen Grundlage zu gründen.

In wenigen Sätzen stellt sich DropShipping folgendermaßen dar: Man eröffnet einen eigenen Online-Shop, wie jeder andere Internethändler auch. Allerdings kauft man hierfür im Vorfeld keine Waren ein. Man stellt Produkte in den Shop ein, die man zu diesem Zeitpunkt selbst noch gar nicht besitzt. Stattdessen wählt man Artikel von Lieferanten, mit denen man im Vorfeld das sogenannte DropShipping vereinbart hat. DropShipping wird auch als Direktverkauf oder als Streckengeschäft bezeichnet. Ganz praktisch gesprochen bedeutet es, dass der Lieferant im Falle einer Bestellung durch einen unserer Kunden von uns informiert wird und die Ware dann selbst direkt an den Besteller versendet.

 


 

Vergleich DropShipping mit klassischen Online-Handel



Vergleich DropShipping mit klassischen Online-Handel

DropShipping bedeutet, dass der Händler die Ware im Vorfeld gar nicht einkauft. Sie bleibt stattdessen beimjeweiligen Lieferanten. Kommt es zu einer Bestellung, dann wird der Lieferant darüber informiert.

Er versendet die gewünschte Ware jetzt direkt an den Endkunden und berechnet den Artikel erst im Anschluss daran an den Händler.

 


 

Im Prinzip ist dies bereits die komplette Beschreibung von DropShipping. Aber wir wollen in diesem Zusammenhang natürlich auf die konkreten Folgen dieses Ansatzes zu sprechen kommen, damit Ihnen ganz klar wird, auf welche Weise Sie als Unternehmer hiervon eigentlich profitieren.

Wir haben gesagt, dass der DropShipping-Händler keine Ware einkauft. Haben Sie eine Vorstellung davon, wie viel Tausende von Euros ein konventionell arbeitender Online-Händler zunächst einmal für seinen Warenbestand ausgeben muss, um überhaupt mit dem Verkauf beginnen zu können? Diese immense Ausgabe sparen Sie als DropShipper einfach ein, ohne hierfür auch nur den geringsten Nachteil zu erleiden.

Weiter geht es: Wer keine Waren einkauft, der muss diese auch nicht lagern. Und wer nichts lagern muss, der braucht keine entsprechenden Lagerräumlichkeiten. Sie sparen also schon wieder und machen einen weiteren Vorteil für sich geltend. Und das ist noch nicht alles. Da der Lieferant für Sie versendet, brauchen Sie weder Material noch Personal für Verpackung und Versand Ihrer Bestellungen. Und da Sie sich nicht ständig um die kleinschrittige und aufwendige Auftrags- und Bestellabwicklung kümmern müssen, sparen Sie auch noch jede Menge Arbeitszeit ein. Sie sehen also: DropShipping bietet einen ungewöhnlichen Ansatz mit vielen interessanten Vorteilen. Deren konkrete Folgen wollen wir uns nun ein wenig genauer ansehen.

 


 

Innovation oder Klassiker: Wie neu ist DropShipping wirklich?

DropShipping ist ein besonders beliebtes Geschäftsmodell und das öffentliche Interesse hieran ist während der letzten Jahre stetig gestiegen. Dabei handelt es sich im Prinzip gar nicht um ein völlig neues Prinzip. Fast jeder kennt das Konzept aus dem klassischen Möbelhandel. Hier war und ist es nämlich so, dass sich Kunden im Möbelhaus Ihrer Wahl Produkte anschauen. Gefällt ihnen etwas, dann tätigen Sie eine entsprechende Bestellung, wenn es sich nicht gerade um einen Mitnahmemarkt handelt.

Nach Ablauf der Lieferzeit werden die ausgewählten Möbel dann meistens per Spedition zugestellt. Und sehr häufig erfolgt die Lieferung gar nicht über das Möbelhaus, sondern direkt über den Hersteller. Es wäre auch völlig unsinnig, die schweren Stücke zuerst zum Händler und dann von ihm aus an den Kunden zu liefern. Dies würde lediglich mehr Zeit in Anspruch nehmen und zu doppelten Lieferkosten führen.

Wir haben es also nicht mit einer Innovation, sondern eher mit einem Klassiker zu tun. Die Voraussetzung für DropShipping besteht nur immer darin, dass eine Ware bestellt und nicht sofort mitgenommen wird. Und nun werfen Sie einen Blick auf den Online-Handel und seine immense Ausbreitung während der letzten 20 Jahre. Wir stellen schnell fest, dass mit dem E-Commerce plötzlich eine ganze Branche die Voraussetzungen für DropShipping erfüllt. Und das eröffnet Möglichkeiten von unglaublicher Tragweite, die es sich wirklich zu betrachten lohnt.

 

  DropShipping eignet sich für viele Gründer und Lebenssituationen  

DropShipping eignet sich für viele Gründer und Lebenssituationen

Welche Art von Personen gehört normalerweise zu den Privilegierten, denen es gelingt, ein eigenes Unternehmen zu gründen und ihr Leben beruflich selbstständig zu führen? Sehr häufig sind dies Menschen, die bereits von ihrer Herkunft her besser gestellt sind. Solche, die mit dem Ideal der beruflichen Selbstständigkeit aufgewachsen sind oder die von Hause aus über die nötigen finanziellen Mittel verfügen, die man normalerweise braucht, um sich selbst ein Unternehmen aufbauen zu können.

Oft wird man auch zum Unternehmer, weil man den Familienbetrieb erbt oder übernimmt. Wer aus anderen gesellschaftlichen Schichten stammt oder über einen weniger privilegierten Background verfügt, der ist oft nicht in der Lage dazu, sich in Sachen Selbstständigkeit zu verwirklichen.

Bei DropShipping stellt sich die Situation ganz anders dar. Hier muss man nämlich keine sonderlichen Voraussetzungen erfüllen, um erfolgreicher Unternehmer zu werden. Es kommt hauptsächlich darauf an, dass man von seinem eigenen Ziel überzeugt ist und dass man genug Motivation und Fleiß aufbringt, um sich ganz und gar auf die Realisierung der selbstständigen Karriere zu konzentrieren. Dies eröffnet vielen Menschen eine Perspektive, die ansonsten nie auf den Gedanken gekommen wären, sich selbstständig zu machen und ihr Geld als Unternehmer zu verdienen.

Hierbei spielen weder die Herkunft noch die aktuelle Lebenssituation eine entscheidende Rolle. Ein DropShipping-Unternehmen lässt sich nämlich so klein, übersichtlich und ressourcenarm gründen, dass es in annähernd jede Nische passt. Und so bringt DropShipping viele Menschen in die unerwartete Lage, sich eine selbstständige Existenz aufbauen zu können und sorgt auf diese Weise aktiv für Chancengleichheit.

 


 

Wer nicht erst ewig sparen will, entscheidet sich für DropShipping

Werfen wir noch einmal einen Blick auf den finanziellen Aspekte einer Unternehmensgründung. Man muss der Tatsache klar ins Auge sehen, dass die meisten Träume vom eigenen Betrieb an den Finanzen scheitern. Wie sollte es einem Menschen mit durchschnittlichem Einkommen auch gelingen, genug Geld zu sparen, um damit die Gründung des eigenen Unternehmens zu finanzieren? Bei immer mehr Personen reicht der Lohn heute gerade einmal aus, um die nötigsten Ausgaben zu bestreiten. Man müsste also über Jahre und Jahrzehnte jeden Cent zurücklegen, wenn man in die Lage kommen möchte, genug Geld für die Gründung zusammenzubekommen.

In früheren Zeiten konnte man sich mit einem solchen Vorhaben einfach an die Bank wenden. War die eigene Geschäftsidee durchdacht, originell und clever genug, dann hatte man gute Aussichten, das Startkapital vom Kreditinstitut zu erhalten. Dies sieht heute leider ganz anders aus. Wenn man sich mit einem eher niedrigen Einkommen an die Bank wendet und einen Kredit beantragt, dann hat man ohnehin nicht die besten Chancen, diesen zu erhalten. Gibt man zusätzlich noch an, dass man den bisherigen Job aufgeben möchte, um mit dem Geld einen eigenen Betrieb aufzubauen, dann bewegen sich die Chancen auf Bewilligung in Richtung Null.

Hier eröffnen sich lediglich zwei Lösungen. Entweder lässt man sich darauf ein, das halbe Leben über zu sparen, um dann in hohem Alter die Unternehmensgründung zu wagen oder man entscheidet sich direkt für das Geschäftsmodell DropShipping, bei dem man gar kein Kapital benötigt und sofort damit beginnen kann, die berufliche Zukunft fest in die eigenen Hände zu nehmen.

 

  DropShipping:<br />Für Menschen, die nicht ihre ganze Zeit in Arbeit investieren wollen  

DropShipping:
Für Menschen, die nicht ihre ganze Zeit in Arbeit investieren wollen

Eine klassische und in der deutschen Seele tief verankerte Vorstellung geht nach wie vor von einem Menschen aus, der unermüdlich bis zur Erschöpfung arbeitet, um sich dann den einen oder anderen bescheidenen Wunsch erfüllen zu können. Diese alte Vorstellung von einem disziplinierten und fleißigen Lebenswandel, bei dem sich alles immer nur um die tägliche Arbeit und den Broterwerb dreht, ist nicht wirklich aktuell und auf unsere moderne Zeit abgestimmt. Heute spielen nämlich viele andere Dinge eine sehr wichtige Rolle im Leben der Menschen.

Wer seine gesamte Zeit immer nur mit Arbeit verbringt, der verpasst sehr viel. Zum Beispiel bekommt er nur wenig von der Familie, vom Aufwachsen der Kinder oder von engen Freunden und Vertrauten mit. Er vernachlässigt interessante Hobbys, einen aktiven Lebensstil und nicht zuletzt auch die eigene Gesundheit. Das wichtigste Stichwort in diesem Zusammenhang lautet heutzutage „Work-Life-Balance“. Hiermit ist ein gutes und ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeit und Privatleben gemeint. Nur wenn beides im Gleichgewicht steht, verläuft das eigene Leben glücklich und harmonisch.

Doch gibt es nur wenige berufliche Situationen, die es tatsächlich erlauben, die eigene Zeit so frei einteilen zu können, dass sich eine Ausgewogenheit zwischen Arbeit und Freizeit ergibt. DropShipping ermöglicht aber genau dies. Sie brauchen als DropShipping-Unternehmer nicht wirklich viel Zeit in Ihr Unternehmen zu investieren. Bereits wenige Stunden pro Woche reichen völlig aus, wenn Sie den Arbeitseinsatz gut planen und strukturieren und wenn Sie sich für DropShipping entscheiden.

 


 

Eher heute als morgen: Wer nicht warten will, wählt DropShipping

Es gibt Menschen, die sind in der Lage, ihre Wünsche und Träume fast unbegrenzt in Richtung Zukunft zu verschieben und sich damit abzufinden, dass sich diese, wenn überhaupt, dann erst sehr spät realisieren werden. Wenn Sie nicht zu dieser Art von Menschen gehören, dann wird es höchste Zeit, dass Sie sich intensiv mit DropShipping beschäftigen. Dieses Geschäftsmodell ist nämlich genau das Richtige für Sie, wenn Sie eher zu den Ungeduldigen gehören. Sie haben keine Lust, erst Jahre zu sparen, bevor Sie sich dann ein eigenes Unternehmen leisten können?

Sie wollen nicht Ihre gesamte Zeit in den Dienst der Arbeit stellen, sondern die Gelegenheit haben, Ihre persönlichen Interessen zu pflegen und viel Zeit mit Ihrer Familie oder mit Ihren Freunden zu verbringen? Sie wollen mit der Selbstständigkeit nicht alles auf eine Karte setzen, sondern von einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Chancen und Risiken profitieren? Dann ist DropShipping genau das passende Geschäftsmodell für Sie.

 

Hierbei sollten Sie allerdings drei einfache Regeln berücksichtigen, die Sie davor bewahren, Schiffbruch zu erleiden:

  1.    Überlegen Sie sich eine konkrete Geschäftsidee
  2.    Fertigen Sie einen ausführlichen Businessplan an
  3.    Nutzen Sie Ihre Arbeitszeit optimal

Die Geschäftsidee ist erforderlich, damit Ihr konkretes Konzept in Sachen DropShipping wirklich zum Markt und seinen Bedürfnissen passt. Der Businessplan zeigt Ihnen ganz klar, welche Einnahmen Sie dauerhaft benötigen, um Ihre Kosten zu decken und um Gewinn zu erwirtschaften. Und die optimale Nutzung der Arbeitszeit sorgt für ein hohes Maß an Effizienz und für eine gute „Work-Life-Balance“. Wenn Sie die drei Regeln befolgen, dann erhöhen Sie Ihre Chancen auf ein florierendes DropShipping-Geschäftsmodell erheblich.

 


 

Wer möglichst schnell, möglichst viel erreichen will, für den ist DropShipping optimal geeignet. Doch dieses Handelskonzept hat deutlich mehr zu bieten, als eine „schnelle“ Gründung. Erfahren Sie, welche weiteren Gründe es gibt, DropShipping für das erste eigene Unternehmen zu wählen und sichern Sie sich das gebündelte Fachwissen unserer Redakteure.

 

Über den Autor Sebastian Huke

Jetzt anmelden

Starten Sie mit uns Ihren erfolgreichen Dropshipping-Handel

Gratis Ratgeber anfordern

gratis Ratgeber

Durch unseren kostenlosen Ratgeber erhalten Sie eine praxisnahe Anleitung zur eigenen Nutzung von DropShipping. Wir erklären Schritt für Schritt, wie DropShipping funktioniert und auf was Sie bei der Auswahl von DropShipping-Partnern unbedingt achten sollten.

Gratis anfordern