Kunden-Login

Tipps

Schritt für Schritt zum Erfolgsunternehmen: So gelingt DropShipping garantiert

Die berufliche Selbstständigkeit auf der Basis von DropShipping ist ein besonders gutes Modell für alle Gründer, die Risiken vermeiden und ihre Chancen optimieren wollen. Hält man sich an ein paar einfache Regeln und Grundsätze, dann ist der Erfolg fast schon garantiert. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr eigenes DropShipping-Unternehmen in 6 einfachen Schritten starten und was Sie dabei alles beachten sollten.

Schritt für Schritt zum Erfolgsunternehmen: So gelingt DropShipping garantiert

 

Warum DropShipping dem klassischen Online-Handel überlegen ist

Grundsätzlich ist es immer eine gute Idee, sich im Bereich E-Commerce selbstständig zu machen. Nach wie vor verzeichnet die Branche gute Wachstumsraten und bislang ist eine Sättigung der Märkte noch nicht in Sicht. Stattdessen sind immer mehr Menschen bereit, ihre Einkäufe auch im Internet zu tätigen und es kommen ständig neue und unerwartete Produktbereiche hinzu.

Wer sich an dieser Stelle allerdings für den klassischen Online-Handel entscheidet, der muss mit einigen Problemen und Schwierigkeiten kämpfen. Dies beginnt bereits mit dem immensen Kapitalbedarf, der mit diesem Ansatz verbunden ist. Der klassische Händler muss sich nämlich einen eigenen Warenbestand anschaffen und hierzu erst einmal tief in die eigene Tasche greifen. Je nach Produktbereich und gewünschtem Vorrat kommen schnell etliche Tausend Euro zusammen. Und damit nicht genug. Eingekaufte Waren müssen nämlich auch auf angemessene Weise eingelagert werden. Hierzu sind geeignete Lagerräume erforderlich, die nicht nur mit allen erforderlichen Einrichtungsgegenständen und Hilfsmitteln ausgestattet sein müssen, sondern auch mit Verpackungsmaterial und nicht zuletzt mit Personal. Man kann sich schnell ausrechnen, dass sowohl die Startkosten als auch die laufenden Ausgaben kräftig in die Höhe schnellen.

Der DropShipping-Händler kauft im Gegensatz hierzu keine Ware im Vorfeld ein. Seine Produkte bleiben einfach bei den jeweiligen Lieferanten und werden direkt von dort aus verschickt. Kapital für die Anschaffung von Produkten wird also ebenso wenig benötigt wie ein eigenes Lager mit allen verbundenen Ausgaben. Und auch insgesamt ist der Aufwand, der mit der Führung eines DropShipping-Unternehmens verbunden ist, deutlich geringer, als es bei einem klassischen Internethandel der Fall ist. Schließlich muss man sich nicht um kleinschrittige Bearbeitung von Aufträgen kümmern. So bleibt genug Zeit, um sich als DropShipping-Händler mit den wirklich wichtigen Aufgaben zu beschäftigen. Hierzu zählen vor allem die Betreuung der Besucher und Kunden und die Vermarktung der eigenen Angebote.

Im Folgenden wollen wir Ihnen gerne zeigen, wie Sie einen erfolgreichen DropShipping-Handel in nur sechs einfachen Schritten aufbauen können. Bei der Umsetzung wünschen wir Ihnen schon jetzt viel Erfolg.


  Die Entscheidung für DropShipping treffen  

Schritt 1: Die Entscheidung für DropShipping treffen

Treffen Sie möglichst früh eine Entscheidung für DropShipping und lassen Sie sich dabei von den zahlreichen Vorteilen leiten, die dieses Handelsmodell für Sie bereithält. Einen Schwerpunkt bildet vor allem die Möglichkeit, Ihr Unternehmen ohne sonderliches Kapital gründen zu können und kein Geld in die Anschaffung eigener Warenbestände zu investieren.

Darüber hinaus stellt sich die Situation der DropShipping-Händler auch in Bezug auf die laufenden Kosten deutlich vorteilhafter dar, als es im klassischen Online-Handel der Fall ist. Allein der Verzicht auf ein eigenes Lager und auf das dazugehörige Personal spart Monat für Monat einen immensen Betrag und hilft Ihnen dabei, das Unternehmen profitabel zu führen.

Unser Tipp: Jedes erfolgreiche Unternehmen benötigt einen schlüssigen Businessplan. Es ist eine gute Idee, diesen Plan genau jetzt zu erstellen. Er zeigt Ihnen nämlich nicht nur die wirtschaftliche Zukunft Ihres Unternehmens, sondern führt Ihnen auch noch einmal klar vor Augen, aus welchen Gründen DropShipping dem klassischen Online-Handel so klar überlegen ist. Sie werden im direkten Vergleich schnell feststellen, wie viele Kostenpositionen Sie als DropShipping-Händler gar nicht erst berühren und wie viel Geld Sie sowohl vor dem Start als auch im laufenden Betrieb sparen können, wenn Sie sich für das Handelsmodell DropShipping entscheiden.


  Eine individuelle Geschäftsidee entwickeln  

Schritt 2: Eine individuelle Geschäftsidee entwickeln

Vielleicht irritiert Sie diese Überschrift, weil Sie davon ausgehen, dass die Entscheidung für den Online-Handel auf der Basis von DropShipping bereits eine Geschäftsidee wäre. Dies ist aber nicht der Fall. Hiermit legen Sie lediglich einen Vertriebskanal und ein allgemeines Handelsmodell fest. Um hieraus eine Geschäftsidee zu gestalten, ist noch ein wenig konzeptionelle Arbeit erforderlich.

Hierbei sollten Sie klar festlegen, mit welchen Produkten Sie eigentlich handeln werden, welche Zielgruppen Sie ansprechen möchten und welche überzeugenden Gründe Sie Ihrer künftigen Kundschaft bieten können, ausgerechnet bei Ihnen einzukaufen. Die Beantwortung dieser Fragen führt Sie ganz von selbst zur individuellen Geschäftsidee.

Unser Tipp: Eigene Interessen, Hobbys, Kenntnisse und Fähigkeiten weisen Ihnen meist direkt den Weg zur optimalen Geschäftsidee. Anstatt sich lange mit theoretischen Zielsetzungen in Bezug auf das optimale Konzept für Ihr künftiges Unternehmen zu beschäftigen, sollten Sie lieber intensiv darüber nachdenken, welche Themen und Bereiche Sie schon immer am meisten interessiert haben. Gelingt es Ihnen nämlich, eine Geschäftsidee von Ihren eigenen Interessen abzuleiten, dann haben Sie es nicht nur mit allen anstehenden Entscheidungen leichter. Sie werden auch dauerhaft mehr Motivation und Disziplin aufbringen können, was Ihrem Unternehmen in jedem Fall zugutekommt.


  Die passenden Lieferanten aussuchen  

Schritt 3: Die passenden Lieferanten aussuchen

Von Ihren Lieferanten hängt im Bereich DropShipping maßgeblich ab, wie erfolgreich Sie Ihr Unternehmen künftig führen werden. Da der Lieferant bei diesem Handelsmodell die unmittelbare Schnittstelle zwischen Ihnen und Ihren Kunden bildet, ist seine Funktion besonders wichtig. Wenn die ausgewählten Hersteller und Großhändler ihre Arbeit nicht optimal erledigen, werden Ihre Kunden schnell unzufrieden werden.

Achten Sie also bei der Lieferantenauswahl vor allem auf Zuverlässigkeit und Professionalität. Darüber hinaus spielen aber auch die Konditionen, zu denen Sie die Waren einkaufen können, eine wichtige Rolle. Und nicht zuletzt sollten Sie darauf achten, dass die ausgewählten Lieferanten sich mit ihren Produktbereichen gut auskennen und sich regelmäßig mit neuen Trends und Entwicklungen beschäftigen.

Unser Tipp: Manchmal ist es gar nicht so einfach, Hersteller und Großhändler zu finden, die DropShipping-Funktionen anbieten. Viele potenzielle Lieferanten kennen das Handelsmodell noch gar nicht oder nehmen aus anderen Gründen nicht hieran teil. Um nicht allzu viel Zeit in die Suche nach passenden Partnern zu investieren, sollten Sie eine DropShipping-Datenbank wie zum Beispiel DropShipping.de verwenden. Hier sind ausschließlich Lieferanten aufgeführt, die sich bewusst für DropShipping entschieden haben und die Sie nicht erst davon überzeugen müssen, auf dieser Basis mit Ihnen zusammenzuarbeiten. Die Nutzung einer solchen Datenbank erleichtert die Lieferantenrecherche erheblich.


  Gut verkäufliche Produkte auswählen  

Schritt 4: Gut verkäufliche Produkte auswählen

Ihr Shop im Internet bietet zunächst einmal nicht mehr als ein paar virtuelle Regale und eine Kasse. Es liegt nun an Ihnen, diese Regale mit möglichst attraktiven Produkten zu befüllen und Ihren Kunden auf diese Weise gute Gründe für einen Einkauf in Ihrem Shop zu bieten. Erarbeiten Sie daher jetzt ein Sortiment, das aus gut verkäuflichen Produkten besteht und das für Ihre Zielgruppe ansprechend ist.

Hierbei dürfen Sie sich ruhig Inspirationen bei anderen Händlern holen. Sie müssen das Rad nicht neu erfinden, sondern können durchaus einen Blick auf die Sortimente anderer werfen, um Anregungen für Ihre eigene Produktauswahl zu erhalten.

Unser Tipp: Bei der Auswahl von Produkten und der Sortimentsgestaltung sollten Sie nicht nur von Ihrem eigenen Geschmack ausgehen. Achten Sie stattdessen vor allem auf die Verkäuflichkeit von Produkten und berücksichtigen Sie die Wünsche und Bedürfnisse Ihrer individuellen Zielgruppe. Je besser sie diese kennen und je detaillierter das Bild ist, das Sie sich von Ihrer Zielkundschaft verschaffen, desto leichter wird es Ihnen fallen, Produkte auszuwählen, die auf Dauer gesehen gut bei Ihren Besuchern ankommen und die Ihnen zu guten Umsätzen und Gewinnen verhelfen. Nutzen Sie in diesem Zusammenhang vor allem auch die umfassenden Recherchemöglichkeiten, die Ihnen das Internet bietet.


  Die ausgewählten Artikel einstellen  

Schritt 5: Die ausgewählten Artikel einstellen

Wenn Sie Lieferanten und Produkte ausgewählt haben, dann wird es Zeit, die Waren auch tatsächlich in Ihre virtuellen Regale einzuräumen. Grundsätzlich bestehen Produkte in Web-Shops aus der Zugehörigkeit zu einer Kategorie, einer überzeugenden Überschrift, einem ausführlichen Beschreibungstext und aus Fotos, die den Artikel von allen wichtigen Seiten zeigen.

Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, Ihr Produkt mit weniger Parametern und Details einzustellen. Bedenken Sie, dass Ihre Präsentation für einen fremden Kunden ausreichen muss, um die Entscheidung für Ihren Artikel zu treffen. Dies ist nicht möglich, wenn Sie mit Informationen geizen und den potenziellen Kunden im Unklaren über wichtige Eigenschaften der Produkte lassen.

Unser Tipp: Denken Sie bei der Einstellung von Produkten in Ihren Shop immer daran, dass eine detaillierte Produktseite einen guten Verkäufer im stationären Laden ersetzen muss. Beschreiben Sie die Artikel ausführlich und detailliert, beantworten Sie Fragen, die potenziellen Kunden durch den Kopf gehen könnten und sprechen Sie Ihre Besucher auch auf emotionale Weise an. Beschreiben Sie zum Beispiel, wie sich Ihre Kunden mit dem Produkt fühlen würden oder gehen Sie auf Probleme ein, die sich mit Ihrem Artikel überzeugend lösen lassen. Die Produktbeschreibungen entscheiden am Ende über den Verkaufserfolg und sollten mit großer Sorgfalt erstellt werden.


  Eine überzeugende Marketing-Offensive starten  

Schritt 6: Eine überzeugende Marketing-Offensive starten

Wenn Ihr Shop gut vorbereitet ist und alles für den ersten Kundenansturm bereitsteht, dann fehlen Ihnen eigentlich nur noch Besucher und damit potenzielle Kunden. Um auf sich und Ihre Angebote hinzuweisen, nutzen Sie die Möglichkeiten des modernen Online-Marketings. Wichtig ist hierbei vor allem die Optimierung Ihrer Shop-Seiten für die Suchmaschinen. Damit machen Sie neue Kunden auf sich und Ihren Shop aufmerksam.

Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, in der Anfangszeit zusätzlich Ihre Produkte über bekannte Marktplätze im Internet, hierzu zählen zum Beispiel Amazon oder eBay, anzubieten, um von Anfang an von einer hohen Reichweite zu profitieren.

Unser Tipp: Sorgen Sie ganz bewusst dafür, dass Marketing kein Fremdwort für Sie bleibt. Vermeiden Sie es, Angst vor dem Begriff zu entwickeln und führen Sie sich vor Augen, dass Marketing-Maßnahmen Ihnen dabei helfen werden, Ihren Shop so erfolgreich zu entwickeln, wie Sie sich das wünschen. Machen Sie sich mit den wichtigsten Instrumenten aus diesem Bereich vertraut und aktualisieren Sie Ihre Kenntnisse regelmäßig. Setzen Sie auf Fachliteratur, Kurse und Seminare und auch auf Internetseiten, die sich mit diesem Thema beschäftigen. Mit dem passenden Marketing entwerfen Sie aus Ihrem Unternehmen genau das, was Sie sich schon bei der Gründung davon erhofft haben.

 


 

Sie wissen jetzt genau, was Sie tun müssen, wenn Sie erfolgreich ein eigenes DropShipping-Business starten wollen. Aber sind Sie sich überhaupt sicher, dass Sie ein richtiger Unternehmertyp sind? Mit DropShipping finden Sie das sofort heraus und wir erklären Ihnen, wie das funktioniert.

 

Über den Autor Sebastian Huke

Jetzt anmelden

Starten Sie mit uns Ihren erfolgreichen Dropshipping-Handel

Gratis Ratgeber anfordern

gratis Ratgeber

Durch unseren kostenlosen Ratgeber erhalten Sie eine praxisnahe Anleitung zur eigenen Nutzung von DropShipping. Wir erklären Schritt für Schritt, wie DropShipping funktioniert und auf was Sie bei der Auswahl von DropShipping-Partnern unbedingt achten sollten.

Gratis anfordern