Kunden-Login

Tipps

DropShipping-Anbieter - Strategien für die perfekte Auswahl

DropShipping-Anbieter, hierunter versteht man vor allem Großhändler und Hersteller, die dazu bereit sind, Online-Händler auf Basis von DropShipping zu beliefern, spielen bei diesem Geschäftsmodell eine besonders wichtige Rolle und entscheiden unmittelbar über die Geschäftsergebnisse. Aus diesem Grund müssen die DropShipping-Anbieter mit viel Sachverstand und vor allem auf strategische Weise ausgewählt werden.

DropShipping-Anbieter - Strategien für die perfekte Auswahl

Strategische Anbieterauswahl bedeutet vor allem, dass man sich in Bezug auf die Bewertung und die Auswahl von DropShipping-Lieferanten an bestimmte Standards hält. Im folgenden Beitrag erfahren Sie unter anderem, warum DropShipping-Anbieter eine so herausragend wichtige Rolle spielen, welche Standards bei der Bewertung von Lieferanten sinnvoll und nützlich sind und wie Sie am besten vorgehen, wenn Sie einen qualitativ hochwertigen Pool an Anbietern für Ihr Geschäftsmodell anlegen wollen. Auf diese Weise sorgen Sie für optimale Startvoraussetzungen und verschaffen sich einen deutlichen Vorsprung vor der Konkurrenz. 

 


 

Die Auswahl der DropShipping-Anbieter als Erfolgsfaktor

Wenn von einem DropShipping-Anbieter die Rede ist, dann meint man damit einen Lieferanten, der Sie mit den Waren versorgt, die Sie in Ihrem Online-Shop gerne an Ihre Kunden verkaufen wollen. Bei den Lieferanten handelt es sich in der Regel um Großhändler. Wir haben es also mit Unternehmen zu tun, die mit Ihren Angeboten nicht den normalen Endkunden versorgen, sondern die sich darauf beschränken, andere Unternehmen zu beliefern. In einigen Fällen kann es auch sein, dass zu den DropShipping-Anbietern einmal ein Hersteller zählt, der dazu bereit ist, DropShipping-Händler unmittelbar zu beliefern. In der Regel arbeiten Sie aber überwiegend mit Großhändlern zusammen.

Warum aber spielen diese DropShipping-Anbieter eine so entscheidende Rolle, wenn es um den Erfolg Ihres Geschäftsmodells geht? Zum einen sind Lieferanten für alle Arten von Handel sehr wichtig. Von ihnen hängt zum einen ab, welche Produkte man der eigenen Kundschaft anbieten kann. Dies wiederum wirkt sich unmittelbar auf die Popularität Ihres Shops und damit auf Ihre Umsätze aus. Darüber hinaus legt der Lieferant den Preis fest, zu dem er bereit ist, an Sie zu verkaufen.

 

Der Preis ist ein entscheidender Faktor bei der Anbieterauswahl

Dieser Einkaufspreis gibt dabei den Korridor vor, innerhalb dessen Sie Ihren eigenen Verkaufspreis festlegen können. Der Verkaufspreis entscheidet zum einen darüber, wie attraktiv es für einen Verbraucher ist, bei Ihnen einzukaufen. Dies beeinflusst wiederum unmittelbar Ihren Umsatz. Zum anderen bildet die Differenz zwischen Verkaufspreis und Einkaufspreis Ihren unternehmerischen Rohgewinn. Der Lieferant ist somit also nicht nur für Umsätze, sondern auch für Gewinne verantwortlich.

Wenn wir von DropShipping sprechen, dann kommt eine besondere Situation hinzu. Da Sie die Bestellungen und die darin enthaltenen Produkte als DropShipping-Händler nicht selbst an Ihre Kunden versenden, sondern diese Aufgabe dem DropShipping-Anbieter überlassen, nimmt dieser auch einen erheblichen Einfluss auf die Kundenzufriedenheit. Er entscheidet schließlich darüber, wie schnell der Besteller die Ware erhält, in welchem Zustand sie ihn erreicht und ob sie professionell verpackt ist.

Sie geben damit einen großen Teil der Verantwortung für Ihr Geschäftsmodell aus der Hand und sind darauf angewiesen, dass Ihre DropShipping-Anbieter optimal arbeiten. Ist dies nicht der Fall, dann werden Ihre Kunden unzufrieden und lassen sich in der Folge nicht zu treuen Stammkunden entwickeln.

 


 

Die Auswahl an Lieferanten ist heute fast unbegrenzt groß

In früheren Zeiten vollzog sich der Handel deutlich einfacher, als es heute der Fall ist. Als Händler unterhielten Sie damals nur wenige Kontakte zu Lieferanten, die sich zudem meist in Ihrer direkten Nähe befanden. Auf diese Weise hatte man Gelegenheit, potenzielle Geschäftspartner sehr gut kennenzulernen, bevor man eine geschäftliche Beziehung startete. Außerdem konnte man bei anderen Unternehmen in der Nähe Erkundigungen einziehen, wenn man gerne wissen wollte, ob es sich bei einer bestimmten Firma um einen zuverlässigen oder eher einen unseriösen Partner handelte.

Heute stellt sich die Situation natürlich völlig anders dar. Im Zuge der Globalisierung ist die Welt sehr klein geworden. Es ist mittlerweile keine Besonderheit mehr, wenn man als Händler Waren direkt in fernen Ländern einkauft. Partnerschaften zwischen Parteien in weit voneinander entfernten Regionen Deutschlands oder der Handel zwischen europäischen Ländern sind heute der Standard und völlig normal. Der direkte persönliche Eindruck von einem Unternehmen ist damit weitgehend entfallen.

Wenn Sie Ihr Geschäft in Norddeutschland betreiben und mit einem DropShipping-Anbieter aus Bayern zusammenarbeiten, dann werden Sie dem Geschäftspartner nur in Ausnahmefällen begegnen. Liegen Länder- oder sogar Kontinentalgrenzen zwischen Ihnen, dann stehen persönliche Begegnungen überhaupt nicht zur Debatte.

 

So bauen Sie eine fruchtbare Geschäftsbeziehung auf

Auf der einen Seite ist es natürlich großartig, dass uns im Handel heute mehr oder weniger die ganze Welt offensteht. Grenzenlose Einkaufsmöglichkeiten bieten aufmerksamen Händlern dabei immer wieder die Möglichkeit, ihre Kundschaft mit Produkten und Neuheiten zu überraschen, die man ansonsten vergeblich sucht. Auf der anderen Seite ist der Markt damit aber auch unüberschaubar und teilweise beängstigend groß geworden. Wenn Sie Ihren Fokus auf die ganze Welt richten, dann stehen plötzlich Tausende von potenziellen Lieferanten zur Auswahl, die Sie mit bestimmten Produkten beliefern können.

Ihre Aufgabe besteht heute daher hauptsächlich darin, aus der Flut der infrage kommenden Unternehmen genau die optimalen DropShipping-Anbieter herauszusuchen und mit diesen eine stabile und fruchtbare Geschäftsbeziehung aufzubauen. Dies ist nicht immer ganz einfach. Schließlich ist es wichtig, dass Ihre Lieferanten günstig, zuverlässig, professionell und verlässlich sind. Und oft kann man lediglich aus den Internetseiten der Unternehmen keine Rückschlüsse auf diese wesentlichen Eigenschaften ziehen. Sie müssen daher unbedingt standardisierte Prüf- und Bewertungsverfahren entwickeln, die Ihnen dabei helfen, potenzielle Partner wirklich gut einschätzen zu können. Hiervon hängt letztlich Ihr geschäftlicher Erfolg ab.

 


 

Ihr roter Faden durch den DropShipping-Anbieter-Dschungel

Als DropShipping-Händler stehen Ihnen also weltweit Lieferanten zur Verfügung, über die Sie Ihre Produkte beziehen können. Dies stellt auf der einen Seite eine Chance und auf der anderen Seite eine Herausforderung dar. Sie hatten noch nie zuvor einen solch umfassenden Zugriff auf Produkte aller Art. Das ist grundsätzlich sehr gut und ermöglicht es Ihnen, wirklich attraktive und beeindruckende Sortimente zusammenzustellen.

Außerdem wirkt sich die große Konkurrenz der DropShipping-Anbieter untereinander natürlich positiv auf die Preise aus. Sie müssen allerdings auch wirklich global nach passenden Lieferanten suchen, wenn Sie von den Vorteilen maximal profitieren möchten. Und Sie sollten jedes Unternehmen, mit dem Sie in eine geschäftliche Beziehung eintreten, im Vorfeld sehr sorgfältig überprüfen.

Natürlich bieten Ihnen die Suchmaschinen im Internet potenziell die Möglichkeit, neue DropShipping-Anbieter zu entdecken. Allerdings haben Sie mit drei Problemen zu kämpfen. Erstens ist das Internet vor allem auf die Bedürfnisse und Anforderungen von Verbrauchern zugeschnitten. Sie müssen also schon recht geschickt suchen, um auf Anhieb Großhändler zu finden und nicht immer wieder in Endkunden-Shops zu landen.

Zweitens gilt es, sprachliche Barrieren zu überwinden. Selbst wenn Sie mit verschiedenen Sprachen vertraut sind, dann stellt sich immer noch die Frage, wie gut Sie dazu in der Lage sind, die inhaltlichen Feinheiten wahrzunehmen, an denen man oft erkennen kann, ob man es mit einem professionellen oder doch eher einem unseriösen Unternehmen zu tun hat. Und drittens müssen Sie jeden einzelnen DropShipping-Anbieter, mit dem Sie gerne zusammenarbeiten würden, erst auf Herz und Nieren überprüfen. Und dies ist nur per Internet nicht immer ganz einfach möglich.

 

Nutzen Sie professionelle Portale für die Anbieterrecherche

Ein Ausweg aus dem Dilemma besteht in der Nutzung von Business-Suchmaschinen, die sich auf den Bereich DropShipping spezialisiert haben. In unserer Datenbank finden Sie zum Beispiel aktuell mehr als 700 DropShipping-Lieferanten, die Sie mit weit über 4 Millionen verschiedenen Produkten versorgen.

Durch die Nutzung einer solchen Möglichkeit sparen Sie sich die zeitaufwendige Suche nach passenden Großhändlern im Netz. Außerdem müssen Sie diesen Lieferanten nicht erst erklären, was DropShipping eigentlich ist. Die hier verzeichneten DropShipping-Anbieter sind nämlich bereits Profis in diesem Bereich, sodass Sie umgehend damit beginnen können, mit den Unternehmen zu kooperieren.

 


 

  Mit den richtigen Strategien wird die Anbieterauswahl zum Kinderspiel  

Mit den richtigen Strategien wird die Anbieterauswahl zum Kinderspiel

Gerade für Einsteiger und Newcomer ist es nicht immer ganz einfach, die richtigen Schritte auf dem Weg zum optimalen DropShipping-Anbieter zu absolvieren. Mit zunehmender Erfahrung fällt Händlern diese Aufgabe immer leichter. Zu Beginn kann man hierbei aber durchaus ein wenig Unterstützung gebrauchen. Aus diesem Grund stellen wir Ihnen im Folgenden insgesamt fünf ausgewählte Strategien zur Verfügung, die Sie anwenden können, um die Auswahl Ihrer DropShipping-Anbieter von Anfang an möglichst erfolgreich zu gestalten.

Arbeiten Sie die einzelnen Strategien der Reihe nach durch und wählen Sie dann diejenigen aus, die Ihnen besonders entgegenkommen. Machen Sie es sich am besten von Beginn an zur Gewohnheit, in Bezug auf die Bewertung und die Auswahl von Lieferanten immer streng strategisch vorzugehen.

 

 

  Strategie 1: Setzen Sie auf den ersten Eindruck  

Strategie 1: Setzen Sie auf den ersten Eindruck

Wir kennen diese Situation vor allem aus dem Privatleben. Man lernt eine neue Person kennen und noch bevor man viel über sein Gegenüber weiß, hat man schon einen ersten Eindruck gebildet. Dieser kann sowohl positiv als auch negativ sein. Erstaunlicherweise stellt man in sehr vielen Fällen deutlich später fest, dass dieser erste Eindruck zutreffend war. Würde man der eigenen Intuition mehr trauen, dann könnte man oft viel Zeit sparen und direkt auf den ersten Eindruck setzen. Ganz ähnlich sieht dies auch in Bezug auf die Bewertung von DropShipping-Lieferanten aus. Auch hier haben Sie oft schon bei der ersten Berührung mit einem Unternehmen eine klare Vorstellung, was man von diesem potenziellen Partner zu halten hat.

Nun stellt sich natürlich die Frage, welche Schlüsse man aus einem solchen Eindruck ziehen sollte. Nehmen wir an, Sie haben einen subjektiv schlechten Eindruck, dann wäre es sicher zu voreilig, aufgrund dessen den potenziellen Lieferanten sofort fallenzulassen. Andererseits sollten Sie Ihre Intuition aber auch nicht einfach ignorieren. Oft gibt sie Ihnen nämlich wertvolle und wichtige Hinweise. Achten Sie bei neuen Unternehmen, mit denen Sie konfrontiert werden, sorgfältig und aufmerksam auf kleine Signale, die Sie zum Beispiel auf der Webseite erhalten. Bilden sich hier Zweifel an der Seriosität oder der Professionalität eines potenziellen Partners, dann gehen Sie diesen unbedingt nach.

 

 

  Strategie 2: Standardisierte Recherchen zum Erkenntnisgewinn  

Strategie 2: Standardisierte Recherchen zum Erkenntnisgewinn

Wir leben im Informationszeitalter und für jeden von uns ist es heute sehr einfach, vom PC aus unglaublich viele Daten, Details und Informationen über jedes beliebige Unternehmen zu erhalten. Wir können zum Beispiel die Internetseiten von interessanten DropShipping-Anbietern besuchen und uns dort nach Hinweisen umschauen. Wir können frei im Internet recherchieren, um zum Beispiel unzufriedenen Kunden von potenziellen Lieferanten auf die Spur zu kommen oder wir können in Datenbanken und öffentlich zugänglichen Registern nachschauen, ob wir Informationen über ein bestimmtes Unternehmen finden. Problematisch in diesem Zusammenhang: Gerade die Unmenge an zur Verfügung stehenden Informationen und Quellen erschwert es teilweise sehr, eine schnelle und zutreffende Einschätzung zu erhalten.

Wir brauchen daher unbedingt eine standardisierte Vorgehensweise in Bezug auf unsere Recherchen, die sich vor allem dann bezahlt macht, wenn wir verschiedene DropShipping-Anbieter miteinander vergleichen wollen. Zunächst sollten wir hierzu ganz bestimmte Kriterien definieren. Diese könnten sich zum Beispiel auf Faktoren wie die Größe eines Unternehmens, dessen Reputation, die vertretenen Produktbereiche, die Gesellschaftsform, den Jahresumsatz, Bewertungen im Netz, den Standort oder ähnliche Kriterien beziehen. Im nächsten Schritt können wir dann beginnen, gezielt nach den Informationen zu suchen, die wir benötigen, um die einzelnen Faktoren und Kriterien mit Inhalten zu füllen.

 

 

  Strategie 3: Protokollieren Sie die Reaktionszeiten der Partner  

Strategie 3: Protokollieren Sie die Reaktionszeiten der Partner

Im Geschäftsleben kommt es zwischen Business-Partnern vor allem auf ein möglichst hohes Maß an Zuverlässigkeit an. Dies gilt natürlich auch im besonderen Maße, wenn es um DropShipping-Geschäftsmodelle geht. Auf die ausgewählten DropShipping-Anbieter muss man sich als Händler jederzeit verlassen können. Schließlich hängt von deren Leistungen in erheblicher Weise der Erfolg des ganzen Unternehmens ab. Stellen Sie sich zum Beispiel vor, dass einer Ihrer Lieferanten die an ihn weitergeleiteten Bestellungen nicht innerhalb von ein oder zwei Tagen versendet, sondern erst nach einer Woche. Damit wäre die Unzufriedenheit Ihrer Kunden vorprogrammiert. Und unzufriedene Kunden werden ganz sicher nicht erneut bei Ihnen bestellen. Ähnlich verhält es sich, wenn die Waren nicht ansehnlich verpackt werden oder wenn sich die Produkte nicht in einem guten Zustand befinden.

Wenn Sie während der Anbahnung einen potenziellen DropShipping-Anbieter fragen, ob er denn auch zuverlässig arbeitet, dann wird er Ihnen das natürlich mit „Ja“ beantworten. Wer wäre hier schon ehrlich, wenn er in Wirklichkeit gar nicht so viel Zuverlässigkeit zu bieten hat. Für Sie ergibt sich damit die Herausforderung, herausfinden zu müssen, wie es wirklich um die Arbeitsweise des Lieferanten bestellt ist. Protokollieren Sie einfach alle Reaktionszeiten. Zum Beispiel die Zeit, die vergeht, bevor Sie einen Rückruf erhalten, bevor ein Angebot erstellt wird oder bis ein Muster versendet wird. Dies erlaubt Ihnen Rückschlüsse auf die wirkliche Zuverlässigkeit.

 

 

  Strategie 4: Verschaffen Sie sich einen persönlichen Eindruck  

Strategie 4: Verschaffen Sie sich einen persönlichen Eindruck

Wir leben im digitalen Zeitalter und als DropShipping-Händler sollten Sie alle Vorteile, die damit verbunden sind, ausnutzen und für sich arbeiten lassen. Ein wesentliches Merkmal der modernen Kommunikation unserer Zeit besteht darin, dass wir an nahezu jede Information gelangen können, ohne dazu unseren Schreibtisch verlassen zu müssen. Das World Wide Web verbindet uns auf komfortable Art und Weise mit der ganzen Welt und dies macht sich natürlich auch bei der Auswahl und Bewertung von DropShipping-Partnern deutlich bemerkbar. Hier können wir das Internet nutzen, um wirklich viele Informationen über Unternehmen zu recherchieren, die potenziell als Lieferanten infrage kommen würden. Allerdings sollte man sich nicht ausschließlich auf das verlassen, was man über eine Firma im Internet nachlesen kann. Schließlich ist der Wahrheitsgehalt hier oft nur sehr schwer zu überprüfen.

Um ein wirklich objektives Bild zu erhalten, sollte man den Eindruck, den man zunächst auf Basis der Recherche erhalten hat, unbedingt durch eine persönliche Einschätzung ergänzen. Im Idealfall nutzt man die Gelegenheit, den DropShipping-Anbieter in seinen eigenen Räumen im Rahmen eines persönlichen Gesprächs kennenzulernen. Ist dies aufgrund der Entfernung nicht möglich, sollte man zumindest ein längeres Telefonat führen und sich dabei darauf konzentrieren, weitere relevante Informationen zu erhalten und den eigenen Eindruck zu komplettieren.

 

 

  Strategie 5: In schwierigen Zeiten zeigen sich wahre Qualitäten  

Strategie 5: In schwierigen Zeiten zeigen sich wahre Qualitäten

In Bezug auf persönliche Freundschaften ist dies jedem klar: Wie gut es wirklich um eine zwischenmenschliche Beziehung bestellt ist, erkennt man immer erst dann, wenn die Dinge mal nicht so gut laufen. Es ist schließlich nicht besonders schwierig, Menschen dann zur Seite zu stehen, wenn es ihnen ohnehin gut geht. Doch wie sieht es aus, wenn es einmal Probleme und Konflikte gibt, wenn schwierige Situationen zu bewältigen sind und wenn das Leben kompliziert ist? Erst dann erfährt man, wer die wirklichen Freunde sind und erkennt auf Anhieb, in wem man sich vielleicht getäuscht hat.

Im Geschäftsleben stellt sich dies gar nicht so anders dar. Wenn alles gut läuft und es keine Probleme gibt, dann ist es nicht sonderlich schwer, ein guter Geschäftspartner zu sein. Erst wenn es einmal zu Problemen kommt, lernt man die ausgewählten DropShipping-Anbieter wirklich gut kennen und merkt, auf wen man sich verlassen kann und wer sich stattdessen als Enttäuschung entpuppt. Diese Erfahrung kann man nicht dadurch ersetzen, dass man den einzelnen Lieferanten im Vorfeld gründlich überprüft. Hier muss man einfach abwarten, wie das konkrete Verhalten sich darstellt, wenn es im Rahmen der Zusammenarbeit einmal schwierig wird. Stellt man dann fest, dass man sich in den guten Eigenschaften des DropShipping-Anbieters getäuscht hat, dann kann man sich immer noch zurückziehen und sich neue Partner suchen.

 

DropShipping: 6 Schritte in die Selbständigkeit

1. DropShipping in Deutschland - Ein Trend im Online-Handel setzt sich
2. DropShipper - Praxistipps für den Erfolg mit DropShipping
3. DropShipping-Anbieter - Strategien für die perfekte Auswahl
4. DropShipping-Shop - Ihr eigener Online-Shop speziell für Dropshipping
5. DropShipping-Erfahrungen - Erfolgsbeispiel aus der Praxis
6. DropShipping-Großhändler - So finden Sie den optimalen Lieferanten

 


 

Natürlich ist es sehr wichtig, Ihre Lieferanten vor der Aufnahme einer Zusammenarbeit möglichst zutreffend zu bewerten. Diese Notwendigkeit endet aber keineswegs mit dem Beginn der Kooperation. Diese müssen Sie dauerhaft fortsetzen und auf diese Weise herausfinden, wie gut Ihre Partner wirklich sind.

 

Über den Autor Sebastian Huke

Jetzt anmelden

Starten Sie mit uns Ihren erfolgreichen Dropshipping-Handel

Gratis Ratgeber anfordern

gratis Ratgeber

Durch unseren kostenlosen Ratgeber erhalten Sie eine praxisnahe Anleitung zur eigenen Nutzung von DropShipping. Wir erklären Schritt für Schritt, wie DropShipping funktioniert und auf was Sie bei der Auswahl von DropShipping-Partnern unbedingt achten sollten.

Gratis anfordern