Kunden-Login

Tipps

DropShipping mit digitalen Gütern

Erfolgreiche Geschäftsmodelle im Internet müssen nicht zwangsläufig auf gegenständlichen Produkten basieren. Auch digitale Waren bieten erstaunliche Verdienstmöglichkeiten für DropShipping-Unternehmer.

Das Internet ermöglicht, neben vielen anderen Optionen, auch den Verkauf digitaler Produkte. Diese werden auf den Servern entsprechender Anbieter zum Download bereitgestellt und können auf sehr unkomplizierte Weise an den Kunden ausgeliefert werden. Hierbei entstehen nur marginale Zustellungskosten. Da es zu keinem physischen Versand kommt, entstehen lediglich Kosten für die Speicherung und den Datenverkehr, die keinesfalls mit den hohen Portogebühren der Paketdienste vergleichbar sind.

Darüber hinaus bieten digitale Produkte den großen Vorteil, dass sie dem Endkunden sofort nach dem Download zur Verfügung stehen. Auf lange Wartezeiten muss sich dieser dementsprechend nicht einlassen, sondern kann heruntergeladene Musiktitel, Filme, Software, Bücher, Zeitungen oder Magazine sofort genießen. Diese sofortige Verfügbarkeit erhöht die Wahrscheinlichkeit erfolgreicher Verkäufe erheblich. Fast jeder hat sich schon einmal dabei ertappt, dass er bei einer interessanten oder spannenden App sofort zugegriffen hat, weil die Aussicht darauf, das Programm sofort nutzen zu können, einfach zu verführerisch war.

Nun kann man sich vor die Frage stellen, welche Vorteile DropShipping hat, wenn Produkte ohnehin nicht physisch versendet werden müssen. Die Antwort ist naheliegend, da der DropShipping-Lieferant für digitale Angebote in diesem Fall nicht nur die Produkte, sondern auch die erforderliche technische Infrastruktur zur Verfügung stellt. So muss der Händler selber nicht einmal für Server, Bandbreite und die nötigen Strukturen für den Download von Dateien sorgen, sondern kann sich ganz auf die Vermarktung seiner Angebote und die Betreuung seiner Kunden konzentrieren. Ein besonderer Vorteil besteht bei diesem Modell außerdem darin, dass es weder zu Lieferengpässen noch zu kostspieligen Rücksendungen kommen kann. Für den DropShipping-Händler ergibt sich eine sehr gute Relation zwischen dem erforderlichen Aufwand und dem möglichen Umsatz.

Digitale Produkte zum Download

DropShipping bedingt nicht zwangsläufig den physischen Versand von Waren. Der Lieferant kann im digitalen Zeitalter ebenso gut Produkte zum Download auf seinen Servern zur Verfügung stellen, auf die dann durch Kunden angeschlossener DropShipping- Shops zugegriffen wird. Auf diese Weise ist übrigens die Realisierung erstaunlich großer und vielfältiger Sortimente problemlos möglich. Und da es bei diesem Geschäftsmodell nicht zu Retouren kommen kann, fällt eine kritische Kostenfalle des gegenständlichen Handels einfach weg.

 

Über den Autor Sebastian Huke

Gratis Ratgeber anfordern

gratis Ratgeber

Durch unseren kostenlosen Ratgeber erhalten Sie eine praxisnahe Anleitung zur eigenen Nutzung von DropShipping. Wir erklären Schritt für Schritt, wie DropShipping funktioniert und auf was Sie bei der Auswahl von DropShipping-Partnern unbedingt achten sollten.

Gratis anfordern

weiterführende Links